GlucoTel™

Modernes Blutzuckermessgerät mit Bluetooth 4.0 - Zwei Nutzungsarten
Option A und B

Option A – Entweder als reines Blutzuckermessgerät ohne extra Technik              –  oder  –

Option Bin Verbindung mit dem eigenen Smartphone und einem Onlinetagebuch.

Mit der zweiten Option gehört die händische Dokumentation der Messwerte der Vergangenheit an. Die Daten können kabellos per Bluetooth® 4.0 an die BodyTel App auf dem Smartphone/Tablet des Anwenders übertragen werden. Dort können sie schnell und einfach um weitere Angaben (Mahlzeiten, Medikationen, Kommentare etc.) ergänzt werden.

Um die Daten dauerhaft an einem sicheren Ort zu speichern und weitere Funktionen wie Auswertungen, Berichte und Exporte nutzen zu können, werden die Inhalte der App mit dem persönlichen Onlinetagebuch des Anwenders, im „BodyTel™ Center“ auf www.bodytel.com. synchronisiert.

Anwender können dort auch Vertrauenspersonen wie Familienmitglieder und enge Freunde oder medizinische Betreuer wie Ärzte und Diabetesberater für die Einsicht ihres Tagebuchs freischalten. Betreuer haben im Portal unter anderem die Möglichkeit Benachrichtigungsregeln zu erstellen, um sich automatisiert über auffällige Werte informieren zu lassen.

Das GlucoTel-Blutzuckermesssystem erfüllt selbstverständlich die ISO 15197:2013.

ProduktPZN-Nummer
GlucoTel BlutzuckerteststreifenPZN 11313653
Kontrolllösung (normal & hoch)PZN 11313647
GlucoTel Starter SetPZN 11313630



GlucoTel - Technische Daten

InterfaceBluetooth 4.0
Maßeinheitenumstellbar zwischen mg/dL und mmol/L
Messbereich10 - 600 mg/dL (0,6 - 33,3 mmol/L)
Messdauer5 Sekunden
Blutmenge1,1 µL
Enzym-TypGHD-FAD
Hämatokritbereich0-70%
Normerfüllungja, neueste ISO 15197:2013
Präzision+/- 5% vom Goldstandard
Genauigkeit+/- 15 mg/dL bei Werten kleiner als 100 mg/dL
+/- 15% bei Werten größer als 100 mg/dL
Größe97 (L) x 62,2 (B) x 28,9 (T) mm
Gewicht67,2 g (ohne Batterien)
Batterien2 x AAA
Nutzungsdauer je Batteriesetca. 1000 Messungen
Interner Datenspeicher1000 Messungen
Betriebstemperatur10°C bis 40 °C
Luftfeuchtigkeitstoleranzbereich für Betriebweniger als 85 % rel. Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend)
Lagerungstemperatur-20°C bis 60 °C Gerät
2°C bis 32°C Teststreifen
Luftfeuchtigkeitstoleranzbereich für Lagerungweniger als 95 % rel. Luftfeuchtigkeit
Durchschnittswertberechnung7, 14, 21, 28, 60, 90 Tage
KetonwarnungJa
Tägliche Alarmzeitenbis zu 4 Alarme einstellbar


Wie koppelt man das GlucoTel mit einem iOS-Gerät?

Laden_im_App_Store_100px

  1. Laden und installieren Sie die App „BodyTel Blutzucker“ aus dem App Store.
  2. Öffnen Sie die App und Sie werden mit dem Startbildschirm begrüßt und aufgefordert, aus 3 möglichen Optionen auszuwählen:
    A – Jetzt anmelden! (Sie haben bereits ein Benutzerkonto auf www.bodytel.com)
    B – Jetzt Benutzerkonto erstellen! (Sie haben noch kein Benutzerkonto auf www.bodytel.com, möchten es aber jetzt anlegen.)
    C – Ohne Benutzerkonto ausführen! Sie können die App ohne Anmeldung eines Benutzerkontos ausführen, jedoch werden dann alle Messwerte lediglich auf Ihrem Handy/Tablet gespeichert (maximal 1.000 Werte). Es erfolgt keine Datensicherung im BodyTel Center auf www.bodytel.com. Die erhobenen Messwerte können aber nachträglich einem Benutzerkonto hinzugefügt werden, indem Sie in den „Einstellungen“ auf „Benutzer wechseln“ klicken und sich entsprechend anmelden.
  3. Sobald Sie eine Option gewählt haben/sich eingeloggt haben befinden Sie sich in der App.
  4. Wählen Sie nun unten rechts im Menü „Einstellungen“ und darin dann „Gerät verbinden“.
  5. Nehmen Sie sich das GlucoTel Blutzuckermessgerät zur Hand und achten Sie darauf, dass es ausgeschaltet ist.
  6. Schieben und halten Sie jetzt den Schieberegler an der rechten Seite des ausgeschalteten GlucoTels nach oben und lassen Sie ihn nach ca. 2 Sekunden wieder los.
  7. Die blaue Status-LED im GlucoTel Logo auf dem Messgerät fängt nun an zu blinken und gleichzeitig erscheint das Wort „GlucoTel“ unter dem Eintrag „Verfügbare Geräte“ auf Ihrem iOS-Gerät.
  8. Klicken Sie auf das Wort „GlucoTel“ und bestätigen Sie die aufkommende Abfrage, ob Sie sich mit dem GlucoTel verbinden möchten mit „Ok“.
  9. Die LED am GlucoTel leuchtet nun dauerhaft und auf ihrem iOS-Gerät erscheint die Meldung „Verbindung mit GlucoTel erfolgreich.“ Bestätigen Sie diese Meldung wieder mit „Ok“.
  10. Sie befinden sich nun wieder im Einstellmenü der App und das GlucoTel schaltet sich ein paar Sekunden später von selbst aus.
  11. Sie können nun mit der Benutzung fortfahren oder sich nochmal der erfolgreichen Kopplung versichern, indem Sie erneut in der App auf „Gerät verbinden“ klicken. Nun ist das soeben gekoppelte GlucoTel mit seiner Seriennummer (siehe Schild auf Geräterückseite) unter „Verbundene Geräte“ aufgeführt.

 

Wie koppelt man das GlucoTel mit einem Android-Gerät?

Jetzt_bei_Google_Play_100px

  1. Laden und installieren Sie die App „BodyTel Blutzucker“ aus dem Google Play Store.
  2. Öffnen Sie die App und Sie werden mit dem Startbildschirm begrüßt und aufgefordert, aus 3 möglichen Optionen auszuwählen:
    A – Jetzt anmelden! (Sie haben bereits ein Benutzerkonto auf www.bodytel.com)
    B – Jetzt Benutzerkonto erstellen! (Sie haben noch kein Benutzerkonto auf www.bodytel.com, möchten es aber jetzt anlegen.)
    C – Ohne Benutzerkonto ausführen! Sie können die App ohne Anmeldung eines Benutzerkontos ausführen, jedoch werden dann alle Messwerte lediglich auf Ihrem Handy/Tablet gespeichert (maximal 1.000 Werte). Es erfolgt keine Datensicherung im BodyTel Center auf www.bodytel.com. Die erhobenen Messwerte können aber nachträglich einem Benutzerkonto hinzugefügt werden, indem Sie in den „Einstellungen“ auf „Dem Benutzer zuordnen“ klicken und sich entsprechend anmelden.
  3. Sobald Sie eine Option gewählt haben/sich eingeloggt haben befinden Sie sich in der App.
  4. Klicken Sie nun oben links auf den Menü-Button und wählen Sie “Gerät hinzufügen”. Der jetzt erscheinende Bildschirm ist zunächst leer.
  5. Nehmen Sie sich nun das GlucoTel Blutzuckermessgerät zur Hand und achten Sie darauf, dass es ausgeschaltet ist.
  6. Schieben und halten Sie jetzt den Schieberegler an der rechten Seite des ausgeschalteten GlucoTels nach oben und lassen Sie ihn nach ca. 2 Sekunden wieder los.
  7. Die blaue Status-LED im GlucoTel Logo auf dem Messgerät fängt nun an zu blinken und kurze Zeit später erscheint im Display Ihres Android-Gerätes das Wort „GlucoTel“.  Sollte dies nach ein paar Sekunden nicht von selbst der Fall sein, können Sie versuchen, den Aktualisierungsbutton oben rechts zu drücken.
  8. Sehen Sie das Wort „GlucoTel“ im Display Ihres Android-Gerätes, klicken Sie bitte darauf. Die Meldung „Geräterkennung läuft ….“ erscheint.
  9. Nach ein paar Sekunden leuchtet die Status-LED am GlucoTel dauerhaft und gleichzeitig erscheint auf Ihrem Android-Gerät die Meldung „Erfolg. Gerät wurde hinzugefügt.“ Bestätigen Sie diese Meldung mit „OK“.







1

Einfach sicher sein.


GlucoTel™ richtet sich an Eltern betroffener Kinder, die trotz der Abwesenheit ihrer Liebsten von zu Hause (im Kindergarten, in der Schule, auf Klassenfahrt, etc.) wissen möchten, ob sich ihr Kind gemessen hat und wie hoch der Messwert ist. Sie können sich dabei automatisch über Messwerte informieren lassen, die z. B. außerhalb eines zuvor definierten Bereichs liegen. GlucoTel™ kann Eltern helfen, Berufstätigkeit und familiäre Verantwortung in Einklang zu bringen.


2

Lückenlose Dokumentation.


Menschen aller Altersklassen, die trotz der Erkrankung mitten im Leben stehen und sich um andere Dinge kümmern möchten, als Messwerte per Hand in ein Tagebuch oder auf einen PC zu übertragen, profitieren vom GlucoTel™-System.
Es richtet sich außerdem an Menschen, die sich um ältere Angehörige sorgen. Es kann dazu beitragen, dass Senioren mit Diabetes, unterstützt durch das GlucoTel™-System, länger unabhängig in der eigenen Wohnung leben können.


3

Optimale Betreuung.


Auch medizinische Betreuer (Ärzte, Diabetesberater) haben Vorteile durch das GlucoTel™-System. Durch die automatische und lückenlose Speicherung der Messwerte entsteht eine vollständige Dokumentation. Nach Freigabe durch den Nutzer können Betreuer jederzeit Einsicht in dessen Tagebuch nehmen. So können Arztbesuche reduziert und kleinere Probleme auch telefonisch gelöst werden, ohne dass der Patient jedes Mal in der Praxis vorstellig werden muss.